Typische Fragen
Gutachten
Forschung
Beratung
Über uns
Kontakt
Impressum

Fachgebiete von Kfz-Sachverständigen

Die beiden häufigsten Fachgebiete, in denen die Industrie- und Handelskammern Sachverständige aus dem Bereich Kraftfahrzeuge vereidigen sind "Schäden und Bewertung" sowie "Straßenverkehrsunfälle".

Das Fachgebiet "Schäden und Bewertung" beinhaltet vor allem die Kalkulation von Reparaturkosten nach Unfällen. Von diesen Sachverständigen werden auch Wertgutachten über Fahrzeuge erstellt und Wiederbeschaffungswerte ermittelt. Der übergreifende Begriff "Straßenverkehrsunfälle" ist etwas irreführend, weil auch die Kalkulation von Unfallschäden etwas mit Straßenverkehrsunfällen zu tun hat. Tatsächlich verbergen sich hinter diesem Fachgebiet Sachverständige, die Straßenverkehrsunfälle analysieren und rekonstruieren.

Im Bereich der Kraftfahrzeuge gibt es darüber hinaus Spezialfachgebiete, für die Sachverständige vereidigt werden, z.B. für "Oldtimer" (Veteranenfahrzeuge), "Auswertung von Unfalldatenspeichern", "Schäden an und durch Waschanlagen", "Airbag, Gasgeneratoren und andere pyrotechnische Sicherheitssysteme in Fahrzeugen", "Lkw-Unfälle" und anderes mehr.

Gerade für Spezialgebiete gibt es in Deutschland häufig nur wenige vereidigte Sachverständige, so dass nur einzelne Kammern diese Vereidigungen vornehmen können. Für die Zertifizierung nach EU Norm haben sich Fachgebiete mit etwa gleichen Bezeichnungen herausgebildet, wobei es bisher kaum zertifizierte Sachverständige für ausgesprochene Spezialgebiete gibt.



Seite drucken